Silvester in Herzo

von Caroline Just-Gassen
am 26. Dezember 2021
Lokal unterstützen

Dieses Jahr ist alles anders - oder doch nicht? An Silvester steht für viele Menschen das Essen im Mittelpunkt. Kein Wunder, gilt es doch, den Abend möglichst lecker und entspannt bis Mitternacht zu verbringen! Was Sie an Silvester in Herzogenaurach essen und mit welchen Getränken Sie anstoßen können, erfahren Sie in unserem Blogartikel. Und wir verraten Ihnen, welche Silvestertraditionen es sonst noch so gibt. Vielleicht ist ja etwas Passendes dabei?

Silvester mal ganz entspannt begehen: Alte Traditionen aufleben lassen, lecker essen, das neue Jahr begrüßen - all das gelingt in Herzogenaurach ganz gemütlich zuhause. Wir stellen Ideen für Silvester 2021 vor, mit denen Sie von feinem Sekt über fränkische Gerichte bis hin zu altem Brauchtum entspannt ins neue Jahr rutschen.

Fränkisch essen zu Silvester

Auch heuer ist das Feiern eher im kleinen Kreis angesagt. Ein "Dinner for One" muss es jedoch nicht werden! Machen Sie es sich mit der Familie gemütlich. Entweder mit Vorreservierung im Restaurant - oder Sie lassen sich Ihre Silvestermahlzeit dieses Jahr einfach außer Haus zubereiten und ganz bequem liefern. Auch abholen ist natürlich möglich. Ein typisches Gericht für Silvester ist in Franken übrigens der Karpfen! Rösch frittiert, gebraten, als Filet zubereitet oder raffniert auf Salat: Der Lieblingsfisch der Mittelfranken macht auch zum Jahreswechsel eine gute Figur auf dem Teller. Natürlich können Sie sich auch andere fränkische Spezialitäten schmecken lassen, sei es der Braten oder die Bratwurst. Oder Sie bereiten selbst etwas zuhause zu - entweder bereiten Sie etwas vor und genießen das Essen den Abend hindurch bei der Zubereitung direkt am Tisch (wie etwa beim Raclette).

In Herzogenaurach kochen verschiedene Gaststätten klassisch fränkische Gerichte. Einen Überblick finden Sie hier. Es empfiehlt sich, Gerichte rechtzeitig vorzubestellen: Oft bieten Gastronomen vorab Zeitfenster, in denen das Bestellte abgeholt werden kann. Das wiederum erleichtert die Planung zuhause. Fragen Sie doch zeitnah an, ob und was zu Silvester to go bestellt werden kann! Denn viele Betriebe legen über die Feiertage und den Jahreswechsel selbst eine wohlverdiente Pause ein.

Zentral und fränkisch: Das gibt es zum Beispiel bei Zum Roten Ochsen direkt am Marktplatz. An Silvester können Sie hier vor Ort herzhaft regionale Speisen genießen und sich so kulinarisch ins neue Jahr einstimmen. Natürlich dürfen Sie Schäuferle und Co auch zum Abholen bestellen. Spezialisten in puncto Karpfen: der Landgasthof Schuh. Und auch das Gasthaus Frische Quelle hat Karpfen, Karpfenfilet und Schnitzel zur Bestellung und Abholung (von 17 bis 19 Uhr).

Natürlich dürfen Sie Dinner for One trotzdem im Fernsehen genießen - zu Silvester wird es traditionell auf verschiedenen Sendern und zu verschiedenen Zeiten gespielt.

Traditionen wiederbeleben: Was war früher zu Silvester los?

Ob Bowle, Zinngießen oder Wachs: Sicher kennen Sie viele liebgewonnene Silvestertraditionen. Wir stellen Ihnen einige vor. Vielleicht ist ja etwas darunter, das Sie noch nicht kannten!

Früher goss man Blei in Wasser - das ist zwar schön anzusehen, jedoch ist Blei gesundheitlich bedenklich. Deshalb wurde aus dem traditionellen Bleigießen das Zinngießen. Die einfachste Variante für zuhause: mit Wachs in eine Schale kalten Wassers gießen! Mit etwas Assistenz können das auch schon Kinder ausprobieren, und Wachs ist sicher von den Weihnachtskerzen übrig. Die entstandene Form soll übrigens darüber Auskunft geben, was das kommende Jahr bereithält.

Glücksbringer verschenken: Diese schöne Tradition kann immer und überall zelebriert werden! Ob es sich nun um klassische Glückssymbole wie das Kleeblatt, ein Hufeisen, einen kleinen Schornsteinfeger oder das Marzipanschwein handelt oder Sie selbst (zusammen mit den Kindern) kreativ werden wollen: Glück kann wohl jeder immer gebrauchen!

Die Feuerzangenbowle ist wohl der Klassiker unter den Silvestertraditionen: Über einem duftenden Topf mit Rotwein, Rum und aromatischen Wintergewürzen ruht die namensgebende Zange mit dem Zuckerkegel. Während der Punsch stetig auf einem kleinen Feuer köchelt, wird der Zucker immer wieder mit einer Schöpfkelle heißen Punschs übergossen, der dadurch Kelle um Kelle gesüßt wird.

Prickelndes in Herzogenaurach kaufen

Ebenso lecker, aber gekühlt statt heiß: Um Mitternacht wird natürlich mit Sekt angestoßen! Manch eine bevorzugt einen spitzigen Prosecco. Und natürlich kann man beides auch schon früher am Abend genießen. Zahlreiche Varianten von köstlichen Weinen, Sekt, Secco etc. hält zum Beispiel Dasslers Vinothek bereit. Denn auch zu einem festlichen Essen zuhause will das passende Getränk serviert sein!

Wenn Sie nicht bestellen möchten, gehören das Raclette und das Fondue zu den klassischen Silvester-Gerichten. Während beim Fondue Fleisch, Gemüse oder Fisch in heiße Brühe, Käse (mit Brot) oder heißes Fett getaucht werden, garen die Miniaturgerichte beim Raclette in winzigen Pfännchen oder grillen auf der heißen Platte. Beiden gemeinsam ist, dass sie die Zeit überbrücken - und das auf höchst leckere Weise! Weil bei Fondue und Raclette alles mögliche gegart und gegrillt werden kann, sind beide Traditionen ideal, um mit Kindern zu essen, denn hier darf jeder ins Pfännchen packen, was er am liebsten mag - und wenn es nur Mais mit Käse ist!

Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche regionale Neujahrs- und Silvesterbräuche, die man sich abschauen kann - oder Sie kreieren einfach Ihren eigenen Silvesterbrauch! In einigen ländlichen Gebieten hämmerte der Schmied das alte Jahr aus. Tiere werden zu Silvester mancherorts vom Bauern gern besonders üppig gefüttert. Dass Scherben Glück bringen, darauf setzte man nicht nur am Polterabend, auch an Silvester wurde früher ein Glas kaputt geworfen, um das Glück anzulocken. Beim "Rummelpottlaufen" in Norddeutschland zogen verkleidete Kinder von Haus zu Haus, sangen Lieder und sagten Reime auf. Und nicht nur der Silvesterabend, auch der erste Morgen des neuen Jahres kann gestaltet werden: sei es mit dem Neujahrsräuchern (etwa mit weißem Salbei) oder mit einem Neujahrsspaziergang über frostig glitzernde Wiesen.

Egal, für welches Gericht, für welchen Brauch Sie sich entscheiden:

Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern einen entspannten Rutsch in ein gesundes neues Jahr!

Was ist los in Herzogenaurach?

Lesen Sie einfach in unserem herzoMARKT-Blog weiter!

Bildrechte:

Herzfotografie